Die Rettung des Euro im Detail

Weltweite Schuldenabbau ohne „Totsparen“

Die USA stehen an der Schuldengrenze. Viele Staaten der Welt haben sich solch hohe Schulden aufgetürmt, dass keiner ihrer Politiker einen Weg erkennt, sie auf ein generationenübergreifendes Maß zu senken. Doch es wäre ganz einfach:

  • Weltweite Einführung der Transaktionssteuer auf alle Börsen- und Anlagegeschäfte
  • Anhebung des Steuersatzes auf eine Höhe, die binnen weniger Jahre die Staatsschulden ausgleicht, also z.B. 3,5 %. Das gilt auch für Derivate. 

Wenn die Geldbewegungen damit besteuert werden, löst sich der kritisch gesehene Hochfrequenzhandel  von selbst auf. Zugleich werden die Vermögenden konsequent zur Schuldentilgung herangezogen. Die Transaktionen würden nachhaltiger kalkuliert. Im Rückenschluss mit den Zentralbanken könnte die riesige weltweite Geldmenge reduziert werden und so eine zigfach Überbuchung der realen Werte durch das Geldvermögen auf ein angemessenes Verhältnis gebracht werden. 

Zurück