Aktuelles im Detail

Keine Regierung in Griechenland

Vordergründig gelingt keiner Partei Griechenlands eine Koalition zur Regierungsbildung. Bis zur Vereidigung einer neuen Regierung besteht die alte aber fort. Diese verpflichtete sich zur Sparpolitik und akzeptierte die Forderungen Brüssels. So flossen die Milliarden an Unterstützung aus den Rettungsfonds, weil alles noch so ist wie vor den Wahlen. Es wird so schnell keine neue Regierung in Griechenland gebildet werden können. Was sollen Neuwahlen verbessern an den Konzepten der Parteien oder den Parteien an sich. Einige Protestwähler werden den traditionellen, sprich noch regierenden Partein ihr Kreuzchen wieder geben. Diese können dann eine Minderheitsregierung bilden, was aber gleichkommt mit der Interimsregierung. Griechenland braucht keine weiteren Gesetze. So ist eine Minderheitsregierung doch auch nicht unpraktisch. Im Einzelfall kann ja Vernunft eintreten und eine Mehrheit entstehen. Sicherlich nicht bei Finanzfragen. So ist jede Aufregung über Griechenland für die nächsten 6 bis 18 Monate unbegründet.

Zurück